Seereisen Center
Siegelgasse 1, Top 1/2, 1030 Wien
Tel.: +43/1/713 04 00
office@seereisen-center.at

Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 09.00 bis 17.00h

 

Sie sind hier: Reiseinfos > Reiseziele A-Z > A – C > 

Barcelona, Spanien

Barcelona ist die antike Hauptstadt Kataloniens, der Sitz der bischöflichen Universität. Gemeinsam mit Madrid es mit 3.000.000 Einwohnern die wichtigste Stadt Spaniens, das größte Industrie- & Handelszentrum des Landes, einer der größten Häfen des Mittelmeeres und ein wichtiges und internationales Luftverkehrs-Kreuz. Barcelona liegt im Nordosten des Landes und erstreckt sich über eine Ebene, geschützt durch die Anhöhe Tibidabo und den Hügel Montjuic. Die Stadt war von 874 bis 1162 unabhängige Hauptstadt Kataloniens und im Mittelalter sogar Hauptstadt eines sehr mächtigen Kataloniens. Das Barcelona des XIII. Jahrhunderts, welches die weiter vom Mittelmeer gelegenen Städte beherrschte, konstruiert auch Schiffe, welche erhalten und bis heute im Marinemuseum zu bewundern sind. Barcelona war auch der erste Hafen Europas, der ein Marinegesetzbuch akzeptierte. Die folgende wirtschaftlich künstlerisch große Ära dauerte bis zum Ende des XIX. Jahrhunderts, dem Beginn der Industrialisierung. Politisch war das XX. Jahrhundert Zeuge eines kurzen Aufschwungs. Im Jahr 1931 wird Barcelona die Hauptstadt der Autonomen Republik Kataniens, welche 1939 mit dem Einmarsch der Nationalistischen Truppen Francos endet. Im Jahr 1977 erhält Katalonien die Autonomie wieder und Barcelona wird Sitz der Generalitat de Catalunya, mit autonomem Parlament und Verwaltung.

Sehenswürdigkeiten: Barcelona ist eine prächtige kosmopolitische Stadt mit zahlreichen Attraktionen. Der Hafen ist der wichtigste und modernste ganz Spaniens, mit einem Handelsverkehr von ca.17 Mio. Tonnen. Vom Hafen erreicht man schnell das Stadtzentrum, entlang der anmutigen und farbenfrohen "Rambla", einer breiten Allee, reich an kleinen Geschäften und Straßenhändlern. Nicht weit von der Plaza de Catalunya auf dem Monte Tabor steht die imposante Kathedrale, das schönste Gebäude der katalonischen Gotik, die der heiligen Eulalia gewidmet ist, der Patronin der Stadt. In der Krypta werden ihre Überreste vermutet. Die Kathedrale stammt vom Ende des XIII. Jahrhunderts, wurde aber erst im XV. Jahrhundert vervollständigt. Die Fassade und die Turmspitze sind sogar vom Ende des letzten Jahrhundert. Der Barrio Gotico ist der alte Stadtkern, der von der imposanten Kathedrale beherrscht wird. Seine beeindruckenden gotischen Gebäude zeugen von der Glanzzeit der Stadt im Mittelalter. Es existieren auch noch einige Ruinen von römischen Gebäuden, wie z.B. vom Tempel des Augustus und von den antiken Mauern. Der Barrio Gotico beherbergt das Picasso-Museum im Carrer de Montcada, welches die weltweit größte Sammlung von Werken des Künstlers besitzt. Die berühmteste Sehenswürdigkeit Barcelonas ist ohne Zweifel die Sagrada Familia. Im Jahr 1882 wurde sie vom großen Architekten Gaudí begonnen, welcher sie als große Einheit mit drei großen Fassaden konzipierte, welche die Geburt, Leiden und Tod Christus repräsentieren. Nach dem Tode Gaudis (1926) wurde der Bau verzögert, da ein konkretes Projekt fehlte. Barcelona ist reich an Beispielen des Modernen Stils. Der Parco Guell, von Gaudi als Wohnviertel geplant, wurde nur zur Hälfte realisiert und ist heute öffentliches Eigentum. Der Pueblo Espanol wurde für die Weltausstellung im Jahre 1929 errichtet. Er enthält vorlagegetreue und wirkungsvolle Rekonstruktionen einiger besonders charakteristischer Gebäude aller spanischen Städte aus dem Mittelalter und der Renaissance. Jeder Provinz ist eine Strasse gewidmet.

Weitere Infos unter http://www.barcelona.de