Seereisen Center
Siegelgasse 1, Top 1/2, 1030 Wien
Tel.: +43/1/713 04 00
office@seereisen-center.at

Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 09.00 bis 17.00h

 

Sie sind hier: Reiseinfos > Reiseziele A-Z > P – R > 

Phuket, Thailand

Das 867 km von Bangkok entfernt im Andamanischen Meer gelegene Phuket ist die größte der thailändischen Inseln. Seine Fläche beträgt 534 km2 (es ist ein wenig größer als Malta). Phuket ist eine ziemlich flache Insel mit einzelnen Hügeln, aber in seinem Westteil erstreckt sich von Nord nach Süd eine Bergkette, deren Höhepunkt der Gipfel Mai Tha Sip Song mit 529 Metern Höhe über dem Meeresspiegel bildet. 70% der Insel sind von Wald bedeckt. Die Form der Küste ist abwechslungsreich: teils felsig, teils aus Kalksteinfelsen bestehend, von langen einladenden Stränden durchsetzt. Phuket, das auch als "Perle der Andamanen" bekannt ist, kann auf eine interessante, glänzende Vergangenheit zurückblicken, die mit dem Abbau von Zinn zusammenhing, einem Metall, das damals ? im 16. Jahrhundert ? als Halbedelmetall galt und das die Wirtschaft der Insel zu jener Zeit maßgeblich bestimmte. Heute hat der Bergbau der Landwirtschaft und natürlich dem Tourismus Platz gemacht. Hauptanbauprodukt ist der Gummibaum (Thailand ist der größte Hersteller von aus der Hevea Brasiliensis gewonnenem Latex). Hinzu kommen Kokosnuss, Pfeffer, Nierenbaum, Ananas und Kakao. Bereits im 16. Jahrhundert - als die Insel noch unter dem Namen Junkceylon bekannt war - trieben die Europäer hier Handel: dadurch, dass sich die Insel zwischen China und Indien befand, wurde ihr Hafen von holländischen und portugiesischen Handelsschiffen genutzt. Im 19. Jahrhundert wurde Phuket an Thailand angegliedert; seine Bevölkerung ist chinesisch und thailändisch, mit europäischen, insbesondere portugiesischen, Einflüssen. Ab dem Beginn der 80er Jahre erlebte Phuket dank seiner wunderbaren Strände auf dem internationalen Tourismus-Markt einen bedeutenden Aufschwung. Insgesamt kommt man auf ca. dreißig Strände, von denen sich die schönsten an der Westküste befinden. Patong ist der bekannteste Badeort, er liegt eine halbe Autostunde von Phuket Stadt entfernt und bietet die größte Konzentration von Bars, Restaurants und Geschäften der Insel. Hier findet man auch das lebhafteste Nachtleben. Bang Tao Beach dagegen diente einst dem Zinnabbau und ist heute einer der bestausgestatteten Urlaubskomplexe der Insel, der nördliche Teil des Strandes ist weniger überlaufen. Nai Harn Beach ist einer der herrlichsten Strände und noch fernab der Touristenströme: die hiesige Landschaft wird von dem oberhalb liegenden Kloster Samnak Song Nai Harn bestimmt. Der Strand von Cape Panwa befindet sich südlich von Phuket Stadt und wird von einer Hügelgegend eingerahmt, die einen herrlichen Blick auf das Andamanische Meer bietet. Chalong Bay ist sehr bequem zu erreichen, da es sich nur 11 km von Phuket Stadt entfernt befindet und mit einem Touristenkai zum Tauchen und Angeln ausgestattet ist. Phuket Stadt ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Stadt wurden im 1. Jahrhundert v. Chr. von indischen Siedlern gegründet. Von seinen Museen sei hier insbesondere auf das Thalang National Museum hingewiesen ? das Museum für Geschichte der Stadt, in dem sich eine große Sammlung historischer und künstlerischer Funde aus Phuket und den angrenzenden Provinzen Krabi und Phang Nga befindet. Auch die Abteilung zur Kultur der "Zigeuner des Meeres" ist außerordentlich sehenswert. Das Phuket Sea Shell Museum beherbergt eine Vielzahl von Fossilien und Muscheln, einen besonderen Schwerpunkt bilden hierbei die aus dem thailändischen Meer stammenden Muscheln. In der Altstadt von Phuket findet man entlang der Montri-, Phang-Nga-, Rassoda- und Yaowarat-Straße zahlreiche Geschäfte des lokalen Kunsthandwerks mit Souvenirs und Antiquariat. Bei einem Besuch dieses Viertels bietet sich auch die Gelegenheit, an charakteristischen Bauwerken und Geschäften die sino-portugiesische Architektur zu bewundern. Ebenfalls im Zentrum, an der Ranong-Straße, befindet sich der "Thai fresh market" mit Obst, Gemüse und Fleisch, aber auch mit Kleidung und anderen Konsumgütern. Im selben Viertel stößt man auf ein paar chinesische Tempel ? z.B. den Put Jaw und den Jui Tui Tempel. Hinsichtlich von Sakralarchitektur ist der Chalong Tempel (Wat Chalong) eines der wichtigsten Bauwerke ? er ist nur 8 km vom Stadtzentrum entfernt. Der Phra Nang Sang Tempel (Wat Phra Nang Sang) schuldet seine Bedeutung den drei antiken Buddhastatuen aus Zinn. Von dem Gipfel des Khao Rang, eines Hügels im Nordwesten von Phuket, genießt man den schönsten Blick auf die Stadt, mit einem Panorama, das vom Wald bis zum Meer reicht. Nicht zu vergessen seien zu guter Letzt der Schmetterlingspark (Butterfly Garden - Insectarium) im Viertel Sam Kong, und der Orchideengarten im unweit gelegenen Thai Village.